Die trauen sich was, die Hamburger. An einem Freitag, dem 13. feierte die Hamburg Motor Classics ihre Premiere. Bei dem zweithöchsten Old- und Youngtimerbestand aller deutschten Städte war es ja mal an der Zeit, einen Treffpunkt für Liebhaber alter Automobile in der Hafenstadt zu schaffen.

Vom 13.-15.Oktober erwartete die Messebesucher in drei Hallen ein vielfältiges Programm, bei dem für jeden Autofan sicher etwas dabei war. Es wurden nicht nur die üblichen Oldtimer aus dem Spätzlesland präsentiert, sondern auch viel Interessantes aus der Hamburger und allgemeinen Automobilhistorie.
Auch Marty McFly hatte sich die Zeit für die Messe genommen und parkte in Halle A3, wurde aber leider nicht persönlich gesichtet.Interessant waren auch die getunten Fahrzeuge der ausstellenden Clubs. Da hatte doch einer glatt einen W12 6.0 Liter in einen VW T3 Bus eingebaut – der Wahnsinn. Für zukünftige Oldtimerbesitzer gab es auf den Händler- und Privatmarkt sicherlich einiges zu sehen.
Neben den Fahrzeugen, dem Teilmarkt und Dienstleistern, konnte man noch die „Man´s World“ entdecken: vom Barbershop über Massschuhe bis zum Custom Bike – eben alles für echte Macker.
Laut Veranstalter kamen 18.000 Besucher zur 1. Hamburg Motor Classics mit ihren 170 Ausstellern.

Zur Eröffnung am Freitag waren u.a Motorsportlegenden Walter Röhrl ,Christian Geistdörfer oder Jochi Kleint vor Ort. Da die Hektik der großen Oldtimermessen hier noch ausblieb, konnte man entspannt seine Motorsport-Größen antreffen, in Ruhe Gespräche führen oder sich ein Autogramm zur Erinnerung holen.

Wir waren auch in den hohen Norden gereist, um unseren Schwarzen auf dem Messestandes des 1.Bayerischen Urquattroclub e.V. auszustellen. Unter dem Motto „Vorsprung durch Technik“ wurden sechs Urquattros von der Erstserie mit Seilzugsperre bis zum letzten Modell, dem 20V, präsentiert. Das Interesse an der Audi Urquattro Historie war groß. Gerne halfen wir mit Tipps und Ratschlägen weiter.

Vielen Dank an die zahlreichen Besucher, an die netten Gäste zu Kaffee & Kuchen und an das gesamte Standteam vom 1.buc e.V. – das haben wir gut hinbekommen.

„Aller Dinge Anfang ist klein.“ – Wir sind schon neugierig, was uns auf der nächsten Hamburg Motor Classics 2018 erwartet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>