Fahrspaß in der Schweiz findet man sicherlich nicht auf der Autobahn, sondern eher auf kurvenreichen Wegen. Da erscheinen die Schweizer Alpen wie ein kleines Paradies für Serpentinen Fans. So hatten auch wir unseren Spaß bei dem 5. Auditreffen des Audiclub Rheintal mit Ausfahrt durch die Graubündener Bergwelt.

Gestartet wurde auf dem Parkplatz der Bergbahnen Grüsch-Danusa. Jeder Teilnehmer erhielt vor Beginn eine Schweizer Autofahne. Nein, das war keine besondere Art des Patriotismus, sondern ganz von pragmatischer Natur. Dadurch verloren sich die Teilnehmer nicht aus den Augen und konnten entspannt durch die größeren Städte fahren. Unsere Flagge machte leider beim Fenster öffnen den Abflug – beim Audi TT ist das Befestigen der Fahne leider etwas tricky.

Im Konvoi führte uns die Route über Chur zum Julierpass mit vielen schönen Kurvenkombinationen, die man, wenn es der Verkehr erlaubt, auch zügig fahren kann. Leider verdarb uns Dauerregen etwas den Fahrspaß. Gelangweilt haben wir uns aber dennoch nicht und gelangten dann zum Ziel der ersten Etappe dem Restaurant Waldhaus am See in St. Moritz mit Blick auf den St. Moritzersee. Nach dem gemeinsamen Mittagsessen starteten wir Richtung Flüelapass. Der Wettergott hatte nun Erbarmen mit uns und so erklommen wir die 2383m Passhöhe in eine raue, geröllhaltige Gebirgslandschaft bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel. Sunnig und wolkalos. Die 26 km lange Passstraße führte uns über Davos zurück nach Grüsch. Hier endete beim gemeinsamen Grillen ein herrlicher Tag.

Am nächsten Tag waren wir standhafter – das 5. Audi Treffen des Audiclub Rheintal e.V., das größte in der Schweiz, lockte 472 Audi´s auf den Parkplatz der Danusa Bergbahn. Die Bandbreite der angereisten Fahrzeuge war enorm. In diesem Jubiläumsjahr präsentierten sich auf einem Sonderplatz auch Renn- und Rallyefahrzeuge. Wie auf jedem guten Treffen wurden die Fahrzeuge in unterschiedlichen Kategorien, wie ältester Wagen oder weiteste Anreise, prämiert.

Der Audiclub Rheintal hat ein rundum gelungenes Auditreffen organisiert – wir haben uns gleich willkommen gefühlt und uns gefreut, alte Freunde und neue zu treffen. Herzlichen Dank.
Und wir kommen mit unserem TT wieder keine Frage – die Liste der Schweizer Pässe ist lang und unsere Vignette noch gültig.
Uf Wiederluege!

[ngg src=“galleries“ ids=“33″ display=“basic_thumbnail“]