Wales und die Eifel hatten an diesem Sonntag einiges gemeinsam: Rallyeautos, Schotter und Wege, die nach Regenfällen weich und matschig sind – eine richtig schöne Rutschpartie .
Und wir mitten drin, mit unserem Audi 100 quattro C4, der sich dank modifizierter Anfahrhilfe mit gesperrter Hinterachse nicht verstecken musste. Einzig die ausgefahrenen Hohlwege konnten uns stoppen, da fehlte einfach die Bodenfreiheit.

Der DSK und Armin Schwarz waren Veranstalter des Rally-Schotter-Trainings und hatten eine tolle und anspruchsvolle Strecke bereitgestellt, an der man sein fahrerisches Können testen und weiterentwickeln konnte. Armin beobachtete und gab den einzelnen Fahrern wertvolle Tipps, wie sie sich verbessern können.

Es gab einige Herausforderungen zu meistern, enge Passagen, schnelle zumachende Kurven, Sprünge und viele anspruchsvolle 90 Grad und mehr Abbiegungen.
Die leistungsstarken Fahrzeuge konnten am den Anstiegen richtig Tempo machen.Nach dem Kurswechsel ging es bergab, da konnte sich dann jeder runter stürzen.

Zum Schluss gab es noch eine Profieinlage von Herrn Schwarz im Rally Subaru Impreza zu bestaunen. Wahnsinn ! Ich bin wohl 40 Jahre zu alt für den Einstieg!

Es war ein Riesenspaß. Danke an die Veranstalter, die Teilnehmer und natürlich an das Team Schwarz.

G. Müller