Es geht weiter: Vom 21. bis 23. Juli 2016 wird rund um Daun in der Vulkaneifel die sechste Ausgabe des ADAC Eifel Rallye Festivals zelebriert. Erneut wird das größte rollende Rallye-Museum die Innenstadt von Daun und das Umfeld mit den anspruchsvollen Asphaltprüfungen für drei Tage in ein riesiges Festival-Gelände verwandeln.

Im kommenden Jahr steht das Festival unter einem ganz besonderen Motto: Die von vielen Fans geliebte Gruppe B steht im Fokus der Veranstaltung. „Wir haben ein großes Ziel und werden alles daran setzen, es auch umzusetzen“, so Reinhard Klein (Köln). Der Kopf von ‚Slowly Sideways‘ kündigt an, „wir möchten von allen Gruppe-B-Autos, die es jemals gab, ein Exemplar in der Eifel haben.“ Die Zielsetzung des Veranstalters geht allerdings noch weiter. „Vielleicht gelingt es uns auch noch zusätzlich, möglichst viele Prototypen der Gruppe S nach Daun zu bringen.“ Die Gruppe S sollte ab 1988 die Nachfolge der Gruppe B als höchste Klasse im Rallyesport antreten, nach den tödlichen Unfällen in der ersten Jahreshälfte 1986 wurden beide Fahrzeugklassen jedoch beerdigt.

Auch Organisationsleiter Peter Schlömer vom veranstaltenden MSC Daun e.V. im ADAC hat gute Nachrichten für die Fans. „Im kommenden Jahr werden wir mit der Streckenführung neue Highlights setzen. Ich will noch nicht zu viel verraten, aber es wird sicherlich viele tolle Überraschungen geben.“

Doppelweltmeister Walter Röhrl, seit Beginn Schirmherr des Eifel Rallye Festivals, sagt: „Meine Weltmeister-Kollegen und Sandro Munari mit seinem Lancia Stratos haben die Fans heuer begeistert. Ich freue mich auf die Neuauflage.“ Sein Copilot und Mitorganisator Christian Geistdörfer ergänzt: „Wir wollen die wichtigen Fahrer der Gruppe B Ära auf ihren Fahrzeugen in der Eifel sehen. Das ist die Zielsetzung für 2016.“
(Pressemitteilung Eifel Rallye Festival  –  J. Hahn)
Weitere Infos auf www.eifel-rallye-festival.de

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und sind natürlich wieder dabei!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.